Gebäudesicherheit

Wände und Gebäudedecken
Die Aussenwände im Bereich des Untergeschosses, sowie die Decken sind aus Stahlbeton. Aussenwände aus Glas sind armiert oder verstärkt. Die Innenwände sind aus Stahlbeton oder massives Mauerwerk. Wände aus massivem Stahlgitter trennen Kundenbereiche. Spezielle Rack-Systeme erlauben den gesicherten Zugriff eines Einzelkunden exklusiv auf seine Infrastruktur.

Doppelboden
Im gesamten Bereich des DataCenter ist ein Doppelboden verlegt worden. Die Spezialplatten sind für EDV-Räume ausgelegt und erfüllen alle Normen.

Öffnungen
Um Gefahren durch äussere Einwirkungen zu verhindern, haben die Serverräume keine unverschlossenen Öffnungen nach aussen.

Wasser
Das DataCenter ist dank seiner Lage vor Hochwasser geschützt. Wasserleitungen innerhalb des Gebäudes wurden in den Bodenbereich unterhalb des DataCenters gelegt und bilden somit keine Gefahr.

Türen
Alle Türen im DataCenter sind mit Chipkarten-Schlössern ausgerüstet. Es hat lediglich zwei aussenliegende Zugänge, von denen einer als Fluchtweg ausgelegt ist.

Fenster
Fenster sind mit Stahlrahmen und Armierungsglas versehen. Fenster mit Zugang zu den Serverräumen sind verschlossen und nur für Notfälle gedacht.

Energieversorgung
Für eine gesicherte und kontinuierliche Stromversorung steht das Stromnetz der ENBAG mit einer Trafostation, sowie zusätzlich das Bahnnetz zur Verfügung. Mit einer USV-Anlange und einem Diesel-Notstromaggregat können auch langfristige Strompannen überbrückt werden. Natürlich werden auch lebenswichtige Anlagen, wie Klima, Brandlöschung über dieses System gespiesen. Die redundanten Zuführungen zu den Racks sind ein weiteres Qualitätsmerkmal.

Klimatechnik
Die Serverräume werden mit einem vollredundanten Klimasystem gekühlt. Sowohl die Wärmetauscher, wie auch das Wärmeabführungssystem sind redundant. Die Abwärme wird zudem im Winter zu Heizzwecken benutzt.

Brandschutz
Das DataCenter ist mit Rauchmeldern ausgestattet, die an einer Brandmeldezentrale angeschlossen sind. Zusätzlich verfügt das DataCenter über ein Rauchansaugsystem zur Früherkennung. Neben Handfeuerlöschern für kleine Fälle, verfügt das DataCenter über eine automatische Gas-Löschanlage. Das Innertgas Saphire als Löschmittel gewährleistet dabei eine optimalste Löschwirkung mit geringstem Risiko für Mensch und Maschine.

Zutrittskontrolle
Die Zutrittskontrolle erfolgt über persönliche Chip-Schlüssel. Dies basiert auf einem Transpondersystem und ermöglicht spezifische, personenbezogene und zeitabhängige Steuerungen des Zutritts.

Gebäudeüberwachung und -leittechnik
Das DataCenter ist mit diverser Sensorik ausgestattet.  Diese reicht von Rauchmeldern, über Bewegungsmeldern, Temperatursensoren bis zu Überwachungskameras. Dadurch wird eine lückenlose Überwachung des DataCenters ermöglicht. Die Gebäudetechnik dient gleichzeitig zur Alarmierung in Ausnahmesituationen.